• FUTURAMA
  • Callle Triton s/n
  • 29604 Marbella (Málaga)
  • +34 951 310 766
  • +34 638 717 387
  • Kontaktdaten
Erweiterte Suche

PUERTO BANUS

Puerto Banús, Marbellas Luxus-Yachthafen, liegt 6 km westlich des Stadtzentrums von Marbella kurz vor der kleine Stadt San Pedro de Alcántara und nur 40 Minuten mit dem Auto -67 km- vom Flughafen Malaga.

Das ehrgeizige Projekt dieses berühmten Hafens entstand Anfang der 70er Jahre, als die Entwickler sich von anderen Küstenländern inspirieren ließen und eine gemütliche und elegante Atmosphäre, im Wesentlichen mediterran, schaffen wollten, die sowohl moderne Funktionalität als auch andalusischen Charme miteinander verbindet, einen Ort mit anspruchsvollem Stil, um das milde Klima und gesundes Essen zu genießen.

Puerto Banús zählt zu den teuersten Gegenden Marbellas, in Bezug auf en Quadratmeterpreis (5.500 € pro m2, und besticht mit luxuriösen Penthouses mit Blick auf den Jachthafen oder das Meer. Dank der idealen Lage im Zentrum des Geschehens, sind Geschäfte, Kaufhäuser, bekannte Designer Boutiquen und gehobene Restaurants, nicht zu vergessen Nacht- und Strandklubs, die zum Glamour des Hafens beitragen, einfach zu Fuß zu erreichen.

Angrenzend im Westen von Puerto Banús, befinden sich exklusivere Apartments und Penthouses in direkter Strandlage, die trotz der Nähe zum Zentrum, durch eine etwas persönlichere und grünere Umgebung am Meer bestechen. Ein wenig landeinwärts von hier, weiter entlang des bekannten Casinos, befindet sich eine Wohngegend, die als Nueva Andalucia und unter dem Spitznamen ‘Golftal’, wegen seiner vielen erstklassigen Golfplätze, bekannt ist.

 In erster Linie handelt es sich um ein weites, beinahe flaches Tal; vor allem aber eine friedliche Wohngegend, die von Villen dominiert ist und der Schönheit der Weltklasse Golfplätze, umspielt wird. Nueva Andalucia Villen und Apartments sind vor allem bei Familien beliebt, das Nachtleben, Einkaufsmöglichkeiten und Strandclubs von Puerto Banus sind besonders attraktiv für diejenigen, die Spaß und Spannung suchen.

Lange bevor der Massentourismus einige Küstenabschnitte voller Apartment-Gebäude und Hotelbettenburgen verwandelte, wurde Puerto Banús schon mit Glamour und hohem Lebensstandard assoziiert. Leinwand-Stars tummelten sich mit Prinzessinnen und Millionären auf einer Sommer-Spielwiese, dieihre unschuldige Eleganz des Alten behielt – so war der Charme von jenem Marbella, dem zugleich kosmopolitischen und verführerischen Andalusien.

Angetrieben von José Banús, einem der damals führenden Bauunternehmer aus Madrid, bekam das Projekt Bedeutung Anfang der 1970er Jahre, als die Pläne  für einen modernen Yachthafen entstanden mit dazugehörigem Komplex für Boutiquen, Restaurants, Cafés und Hotels. Ursprünglich hatte José Banús ein großes Stück Land gekauft, wo sich heute Nueva Andalucía befindet, mit der Absicht Tiere für den Stierkampf zu züchten, doch dann wurde er zum größten Verfechter des Projekts, das bald seinen Namen erhielt.

Inspiriert von anderen Beispielen aus Frankreich und Italien wollten die Planer ein elegantes, intimes Ambiente schaffen, das seinen mediterranen Hintergrund widerspiegelte. Nach einer Einführung von Alfonso von Hohenlohe  José Banús ernante  Marcos Sáinz und Noldi Schreck als die beiden verantwortlichen Architekten. Das eher ungewöhnliche Team aus dem jungen Mexikaner und dem Veteranen aus der Schweiz stellte sich als perfektes Architekten-Team heraus, das auf eine lange und erfolgreiche Zusammenarbeit  blickte.

Sáinz und Schreck legten sich mächtig ins Zeug, um eine moderne Interpretation des traditionellen andalusischen Bau-Stils zu berücksichtigten. Somit kombinierten sie die zeitgenössische Funktionalität mit dem authentischen lokalen Charme, indem sie den eleganten Yachthafen in dessen Umgebung verankerten und eine moderne klassische Gestaltung entwarfen.

Zusammen mit den Benabola-Apartments, die mitten im Yachthafen liegen, und dem Gray d’Albion-Komplex gleich rechts neben dem Haupteingang zum Hafen, entstand eine Serie weiterer Gebäude mit exklusiven Apartments und Penthäusern in der direkten Umgebung von Puerto Banús. Gebäude wie Terrazas de Banús, Marina Banus und Jardines del Puerto  sind bequeme Adressen mit Gärten sowie Freizeit- und Sportangeboten mitten im glamourösen Puerto Banús – mit seinen feinen Restaurants, trendy Bars, Desiger-Läden und Beach-Clubs direkt vor der Tür.

Jene Siedlungen im Umkreis von Puerto Banús wie Playas del Duque, Los Granados, Playa Rocio, La Alcazaba, und Andalucía del Mar sind grundsätzlich etwas privater und abgeschiedener, gekennzeichnet durch gepflegte Gärten, eine großartige und offene Sicht über das Meer und gleichzeitig in Fußnähe der Geschäfte, während Villa Marina luxuriöse Domizile am Strand umfasst, die eine verführerische Mischung aus Raum, Privat-Atmosphäre und Küstennähe in unmittelbarer Nähe des Yachthafens verbinden.

Nach den wilden Jahren, in denen IT-Millionäre, Fußballer und Touristen Gefallen fanden, scheint der Hafen wieder den Ruhm von früher zurückzugewinnen, indem einstige Traditionenmit neuen ambitionierten Plänen für das 21. Jahrhundert kombiniert werden. Gute Restaurants, Designer-Geschäfte und angesagte Bars und Discos machen diesen Ort noch immer zu dem, wo man sich zeigt und wo Luxus-Yachten, Haute Couture und Sportwagen um Aufmerksamkeit buhlen, wie es schon immer war.

Zahlreiche Super-Yachten liegen vorne am Hafenkai, wo Edel-Limousinen vor den privaten Clubs vorfahren und Champagner-Bars mit Dachterrasse einen Blick über das rege Nachtleben der Marina  offenbaren. Der Hafen übt weiterhin eine mysteriöse Anziehung für Reiche, Berühmte und Neugierige aus, gepuffert durch Immobilien direkt am Strand, die zu den exotischsten und exklusivsten an der gesamten Mittelmeerküste zählen.

Die gefragtesten Luxusgebiete Marbellas, inklusive Puerto Banús, die Goldene Meile, Sierra Blanca sowie exklusive Wohnsiedlungen in den Außenbezirken der Stadt wie La Zagaleta blieben größtenteils von der Rezession verschont, wobei Luxusimmobilien während des ersten Jahres der Immobilienkrise ihren Wert besser beibehalten konnten und sich schneller erholt haben als die anderen Bereiche.

Immobilien-Zyklen kommen und gehen, aber der anhaltende Lifestyle-Appeal von Marbellas glamourösesten Yachthafen sorgt dafür, dass in Puerto Banús immer Menschen auf der Suche nach Luxusimmobilien zum Verkauf sind.

Die berauschende Mischung, in unmittelbarer Nähe zu Marbella Stadt, Stränden, Golfplätzen und dem exotischen andalusischen Hinterland, macht es so hochbegehrt bei denjenigen, die Villen und Penthäuser zum Kauf in Puerto Banús suchen, dem Inbegriff des modernen glamourösen Lebensstils.

Als Spezialisten in diesem Bereich können FUTURAMA Marbella & Costa del Sol Ihnen kompetente Beratung und eine erstklassige Auswahl der schönsten privaten Villen und Luxuswohnungen zum Verkauf in Puerto Banús anbieten. Unser Portfolio von Liegenschaften reicht hier von herrlichen Strandanwesen, nur wenige Gehminuten von Puerto Banús entfernt, bis zu privaten Strandvillen auf großen Grundstücken, die viel Spielraum bieten. Bitte klicken Sie auf KONTAKT.

Wohnungen und Penthäuser in Puerto Banús sind auch sehr wegen ihrer erstklassigen Lage und luxuriösen Annehmlichkeiten geschätzt. Solche Liegenschaften können die einzigartige Mischung aus Ruhe und Lebendigkeit bieten, die Puerto Banús zu einer einmaligen Lifestyle-Option, sogar innerhalb Marbella machen.

 

Callle Triton s/n
29604
Marbella (Málaga)
  • FUTURAMA
  • Callle Triton s/n
  • 29604 Marbella (Málaga)
  • +34 951 310 766
  • +34 638 717 387

© FUTURAMA 2019

Datenschutz