• FUTURAMA
  • Callle Triton s/n
  • 29604 Marbella (Málaga)
  • +34 951 310 766
  • +34 638 717 387
  • Kontaktdaten
Erweiterte Suche

MALAGA

Málaga, die Hauptstadt der gleichnamigen Provinz, ist . an der Einwohnerzahl gemessen die fünftgrößte Stadt Spaniens. Sie liegt im Süden der Iberischen Halbinsel in einem privilegierten Naturraum. Das Stadtgebiet weist bei einer Einwohnerzahl von etwa 568.000 Einwohnern eine Fläche von 398,25 Quadratkilometern auf. Im Einzugsgebiet leben jedoch beinah eine Million Menschen.

Das Mittelmeer umspült die Küsten der Stadt, und der Gebirgszug der Montes de Málaga umschließt sie und bildet damit eine Barriere, die sie vor Kälte schützt. So zeichnet sich ihr Klima durch milde Temperaturen aus, die sie nicht zuletzt dem Meer als Wärmeregulator zu verdanken hat. Die Höchsttemperaturen betragen im Mittel 22,8º C und die durchschnittliche Tiefsttemperatur liegt bei 13º C.

Mit seiner ausgezeichneten Lage am Eingang zum Mittelmeer war Malaga schon immer eine attraktive Region zu leben. Malaga wurde von den Phöniziern bereits vor 3000 Jahren gegründet. Malaga war bereits ein Wirtschaftszentrum in der  Region. Nach den Phöniziern kamen die Karthager in etwa 500 v. Chr. Die Römer vertrieben die Karthager 218 v.Chr. Die Römer schlossen Malaga im Römischen Reich ein und dies war der Beginn einer starken Entwicklung der Region Malaga einschließlich des römischen Theaters in Malaga.

Nach den Römern kamen die Mauren, die große Teile von Spanien eroberten. Die Muslims eroberten fast ganz  Spanien. Sie nannten Südspanien  Al-Andalus, die den Namen  der südlichen Provinz Malagas gibt, ist ein Teil von. Andalusien. Während dieser Zeit bauten die Mauren die Alhambra, Granada, Cordoba und viele andere Städte mit maurischer Erweiterung. Es war eine reiche Region, und als solche wurden die Alcazaba-Gärten und das Schloss Gibralfaro in Malaga gebaut.

Die Mauren wurden gezwungen, Malaga im Jahre 1487 zu verlassen, und Malaga wird nun eine große Veränderung von der muslimischen Stadt zu einer christlichen Stadt  beginnen. Viele der maurischen Gebäude wurden zerstört, aber nicht alle. Die Kathedrale von Malaga, wurde  in den 1500er Jahren gebaut , um zu zeigen, dass Malaga eine christliche Stadt geworden war.

Malaga Zentrum ist sehr schön und große Teile des Zentrums sind Fußgängerzonen. Hier sind die Fußgängerzonen mit kleinen Geschäften, Tapas-Bars und Restaurants ausgestattet. Im Zentrum liegt die Kathedrale von Malaga, die eine große Attraktion ist. Unterhalb der Kathedrale liegt der neugebaute Hafen mit schönen Cafés im Freien. Perfekt, um die Nachmittagssonne zu genießen. Malaga ist Spaniens fünftgrößte Stadt, und  zeigt es im lebendigen Stadtleben. Malaga hat auch drei schöne Kunstmuseen , CAC,das Gemeindekunstmuseum mit vielen schönen Exponaten und freiem Eintritt. In der Nähe der Kathedrale von Malaga befindet sich das Picasso-Museum mit einer ständigen Ausstellung von Picasso. Picasso wurde in Malaga geboren. Das Carmen Thyssen Museum ist ein weiteres Kunstmuseum in Malaga. Es hat feine Kunst Sammlungen aus dem 1800 und 1900 Jahrhundert . Innerhalb Malagas Zentrum in der Nähe vom Museum Carmen Thyssen ist die Markthalle. Sie wurde vor etwa einem Jahr  neu renoviert  und hat hervorragende Fleisch-, Fisch-und Gemüse-Stände.

Malaga zieht viele Ausländer an, um eine Wohnung oder ein Haus in einer Stadt mit mehr als  300 Sonnentagen im Jahr , zu kaufen. In Malaga bekommt man sowohl Zugang zum Großstadtleben als auch zum Strand. Malaga hat einige tolle Strände rund um die Stadt.

Die Strände von Málaga haben das Privileg, an eine große Stadt mit allen Einrichtungen und Vorzügen, die diese mit sich bringt, angebunden zu sein. Sie erstrecken sich auf einer Länge von 14 Kilometern, sind verkehrstechnisch perfekt angebunden und verfügen über vielfältige hervorragende Serviceeinrichtungen. Die Strände sind vom städtischen Verkehr durch herrliche Strandpromenaden getrennt, die sie zu echten Ruheoasen machen.

La Malagueta, La Misericordia, San Andrés, Campo de Golf / San Julián, El Palo oder Pedregalejo sind einige der 16 Strände an der Küste, die mit zahlreichen Einrichtungen ausgestattet sind und diese bequemer, zugänglicher und sicherer machen.

Sie können zwischen städtischen und stärker besuchten Stränden wie La Malagueta, Pedregalejo oder San Andrés und etwas weiter abgeschiedenen Stränden wie Guadalmar oder Campo de Golf (mit Nacktbadestrand) wählen. Natürlich können Sie sich auch für Orte mit ganz besonderem Charme wie Baños del Carmen oder Peñón del Cuervo entscheiden.

Der Flughafen liegt etwa 10 km außerhalb des Zentrums von Malaga. Er heißt Flughafen Malaga Costa del Sol. Er wurde in  2010 nach Erweiterung und Modernisierung  wieder eröffnet. Heute ist es ein moderner und komfortabler Flughafen in Malaga.

 

 

 

Callle Triton s/n
29604
Marbella (Málaga)
  • FUTURAMA
  • Callle Triton s/n
  • 29604 Marbella (Málaga)
  • +34 951 310 766
  • +34 638 717 387

© FUTURAMA 2019

Datenschutz