• FUTURAMA
  • Callle Triton s/n
  • 29604 Marbella (Málaga)
  • +34 951 310 766
  • +34 638 717 387
  • Kontaktdaten
Erweiterte Suche

ESTEPONA

Im Herzen der Costa del Sol, westlich von Marbella finden wir das typisches  andalusisches Dorf im Süden Europas, Estepona, der zweitgrößte Ort der Costa del Sol (nur Marbella ist grösser).

Ein idyllischer Ort, mit  mehr als 21 Kilometer Mittelmeerküste, mit 17  goldfarbigen Stränden, wo der Sommer warm und der Winter ein mildes Klima bietet. Der kosmopolitische und traditionelle Charakter der Menschen machen ihn zu einem idealen Ort, um zu leben, sich zu entspannen und  Schönheit und den  Stil des Lebens von Andalusien zu betrachten und daran teilnehmen..

Estepona ist auch im Herzen von Andalusien, eine der schönsten Städte in der Provinz Malaga an der Costa del Sol.
Perfekt mit dem bedeutendsten Städten wie Sevilla, Granada, Cordoba oder Ronda verbunden und darüber hinaus weniger als 1 Stunde vom internationalen Flughafen von Málaga Pablo Picasso. Ein paar Minuten zu Fuß oder mit dem Radweg die malerischen Straßen des Stadtzentrums von Estepona erreichen wir
den Internationalen Yachthafen der für seine große Auswahl an Restaurants, Boutiquen bekannt ist.

Unter der schimmernden Strandpromenade befindet sich ein sicheres und bequemes Parkhaus, welches der lässigsten der Küstenstädte ein wenig moderne Effizienz verleiht. Die östlichen und westlichen Randgebiete der Stadt sind völlig unterschiedlich. Im Osten, d.h. an dem Marbella und dem „Herzen“ der Costa del Sol zugewandten Ende, haben sich eine Surfer-Strandbar, die Supermarktkette Carrefour, ein McDonalds mit Drive-In und das luxuriöse Laguna Village Hotel mit Beach Club, Sauna und Einkaufsgalerie angesiedelt, während sich am westlichen Ende der Fischereihafen, Tapas-Bars, Flamenco-Bars und diverse Wohnblöcke befinden. Der Unterschied zwischen der einen und anderen Seite ist ziemlich eklatant, aber Estepona fühlt sich beiderseitig gleich wohl.

Für Ausländer sind die neueren Wohnanlagen am nördlichen Ende der Stadt besonders attraktiv, da sie erschwingliche Preise haben und wunderbare Aussicht mit einer guten Zufahrt sowohl zum Stadtzentrum als auch in Richtung Marbella oder Gibraltar vereinen. Zudem gibt es in Estepona ein modernes Krankenhaus (Hospiten Estepona), zweisprachige Kindergärten, eine englischsprachige Schule (Bede's Grammar School) und eine der wenigen TÜV-Stationen der Küste, die sehr wichtig für alle Auto- und Motorradhalter ist. Estepona ist bequem und freundlich und hat eigentlich alles, vor allem genau die richtige Mischung zwischen spanischer Kultur und internationalem Flair. Der zentrale Platz der Altstadt ist, um dies zu erleben, vielleicht einer der attraktivsten Ort der Stadt.

Aber auf jeder Seite von Estepona findet man einige der besten Hotels der Costa del Sol. Hinter Estepona liegt einer der höchsten und eindrucksvollsten Berge der Küste – eine karmesinrote konische Felsenformation, welche im Sonnenlicht im Herzen der Sierra Bermeja schimmert und das Interesse der Besucher unweigerlich auf sich zieht.

Die Costa del Sol ist ein Paradies für Golfer. Die mehr als 70 Golfplätze zwischen Malaga und Sotogrande, der Costa del Sol werden das erste europäische Ziel für den Sport und damit wird es auch als Costa del Golf bekannt. Darüber hinaus bietet es nicht nur eine herrliche Struktur für den Sport, sondern auch ein privilegiertes Klima, bei dem man das ganze Jahr über spielen kann.

DIE NEUE GOLDENE MEILE: Der Name „Neue Goldene Meile” stammt von der „Goldene Meile” von Marbella, und bezieht sich auf die Gebiete neben dem Strand der Landstraße N-340 und jene, die direkt an der Straße neben dem Berg liegen, und die die Ortschaft San Pedro de Alcantara bis Estepona – alle der Gemeinde Estepona angehörig.

Es handelt sich um ein Gebiet, das während der letzten 20 Jahre eine große Entwicklung erfahren hat und mehrere Siedlungen und Wohnkomplexe für jeden Geschmack und jedes Budget bietet. Das Territorium wurde außerdem erweitert, um weitere Wohngebiete einzuschließen; so werden einige Orte von San Pedro de Alcantara bis Estepona auch als Teil von Neue Goldene Meile beschrieben.  Neue Goldene Meile beherbergt mehrere Neubau-Objekte und ist in einigen Bereichen noch nicht ganz ausgebaut. Wir finden eine Mischung an Luxus- und Ferienkomplexen sowie eine fertiggestellte Gegend mit Villen, Wohnungen und Reihenhäusern. 

Was die Dienste angeht, so bietet Neue Goldene Meile jegliche Annehmlichkeiten zur Grundversorgung, wie Cafés, Restaurants und Supermärkte bis hin zu Sportanlagen und Banken. Das ist zweifellos ein großer Vorteil, da die Bewohner dieser Gegend nicht nach Marbella oder Estepona fahren müssen, um ihre Einkäufe zu tätigen. Neben dem Hotel Villa Padierna bestehen weitere Luxushotels mit direkter Lage zum Strand, von denen das Kempinski, Las Dunas oder Senator Banús die Antwort auf eine wachsende Nachfrage von erstklassigen Ferienunterkünften sind. Einige von ihnen bieten zusätzliche Dienste für die Anwohner und Besucher dieser Gegend.

In FUTURAMA Marbella & Costa del Sol haben wir eine große Auswahl an Immobilien zum Verkauf (Studios, Wohnungen, Penthäuser, Doppelhäuser und unabhängige Villen), neben oder in der Nähe des Strandes, an der ersten Strandlinie oder in der Nähe von Urbanisationen, einschließlich Entwicklungen von guter Qualität, die ein hervorragendes Preis-Leistungs-Verhältnis haben. Ebenso haben wir sehr interessante Promotionen, ob es für den Verkauf auf Plan oder seine Konstruktion wird gerade abgeschlossen. Wir stehen zu Ihrer Verfügung, um Ihnen zu helfen, Ihr ideales Zuhause zu finden. Bitte klicken Sie auf Kontakt.

Callle Triton s/n
29604
Marbella (Málaga)
  • FUTURAMA
  • Callle Triton s/n
  • 29604 Marbella (Málaga)
  • +34 951 310 766
  • +34 638 717 387

© FUTURAMA 2019

Datenschutz